networker NRW wird Multiplikator bei der Allianz für Cyber-Sicherheit

Die Zusammenarbeit zwischen der Allianz für Cyber-Sicherheit und dem networker NRW wird verstärkt.

Ab sofort intensiviert der networker NRW seine Zusammenarbeit mit der Allianz für Cyber-Sicherheit und übernimmt die Rolle als Multiplikator.

Ziel der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gegründeten Allianz für Cyber-Sicherheit ist die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland gegen Cyberangriffe. Durch aktuelle Informationen, Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie den stetigen Ausbau von Sicherheitskompetenzen soll dies unter dem Dach der Allianz, mit IT-Dienstleistungsunternehmen, Herstellern und Beratern, geschehen.

Seit Anfang Mai ist der networker NRW einer von 55 Multiplikatoren, die neben 2.726 Unternehmen und Institutionen sowie 93 Partnern die Allianz für Cybercrime aktiv unterstützen. Multiplikatoren tragen aufgrund ihrer Möglichkeiten zur Kommunikation und Information entscheiden dazu bei, die Reichweite der Allianz für Cyber-Sicherheit zu erhöhen

„Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit der Allianz für Cyber-Sicherheit zur verstärken und somit Teil eines deutschlandweiten Kompetenznetzwerks zu sein, das das bedeutende Thema Cyber-Sicherheit weiter nach vorne bringt.“, so Hubert Martens, Geschäftsführer des networker NRW.

IT-Sicherheit ist ein Schwerpunkt-Thema im networker NRW. Die jährlich stattfindende IT-Trends Sicherheit zieht jedes Jahr immer mehr Besucher an. Mit kommunalen Einrichtungen und unterstützt durch das LKA NRW organisiert der networker NRW erfolgreich die Roadshow „Cybercrime“ für kleine- und mittelständische Unternehmen. Seit 2018 ist er zudem Exklusivpartner in NRW für das Informations-Sicherheits-Management-System ISIS12.