Austausch mit Minister Prof. Dr. Pinkwart

Die Cybersicherheit im Mittelstand muss gestärkt werden

Fotograf: Markus Hannemann

Im Rahmen einer Reise zu verschiedenen IT-Unternehmen und Verbänden in NRW sind im Januar der nordrhein-westfälische Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart sowie Vorstand und Geschäftsstelle des networker NRW e.V. im Triple Z in Essen zusammengekommen, um Herausforderungen der IT-Wirtschaft im Kontext der Pandemie zu erörtern.

„Der Austausch mit Prof. Dr. Pinkwart war enorm wichtig für uns“, sagt Hermann Banse, Vorstandsvorsitzender des networker NRW. „Angesichts der aktuellen Bedrohungslage ist insbesondere das Thema Cybersicherheit im Mittelstand eine große Herausforderung. Lösungen können hier weder allein aus der Wirtschaft kommen noch von der Politik diktiert werden.“ Insbesondere komme es darauf an, für Unternehmen leist- und umsetzbare Lösungen und Best-Practices zu erarbeiten und deren Umsetzung durch politische Maßnahmen zu flankieren.

"Cybersicherheit ist ein zentraler Baustein der digitalen Transformation und insbesondere für viele kleine und mittlere Unternehmen eine Herausforderung. Der Branchenverband networker NRW leistet hier mit seinen Vernetzungsangeboten und inhaltlichen Impulsen wichtige Arbeit. Er ist ein kompetenter Ansprechpartner für all jene Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihre digitale Sicherheit den gestiegenen Anforderungen anpassen möchten. Ich freue mich daher sehr, das Traditionsformat IT-Trends Digital & Sicher 2022 als Schirmherr zu unterstützen“, sagte Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

Die IT-Trends Digital & Sicher findet seit vielen Jahren eigentlich als Tageskongress im Bochumer Ruhrstadion statt und vereint die Themen IT-Sicherheit und digitale Innovationen. Sie richtet sich an Geschäftsführer und IT-Verantwortliche von Unternehmen und Kommunen. Die Veranstaltung wird gemeinsam vom networker NRW, der Bochumer Wirtschaftsentwicklung und dem eco -Verband der Internetwirtschaft ausgerichtet. Zahlreiche Unternehmen aus der Region sind als Sponsoren der Veranstaltung engagiert. Als Reaktion auf die Pandemiesituation präsentiert der networker NRW e.V. seit anderthalb Jahren mit Partnern aus den Bereichen Kammern und Wirtschaftsförderungen regelmäßig kürzere Online-Beiträge in Form von Webinaren, Online-Workshops und digitalen Beratertagen [www.it-trends.nrw].

Nach den Ausfällen in 2020 und 2021 hoffen die Veranstalter auf eine IT-Trends Digital & Sicher in Präsenz im Laufe des aktuellen Jahres.

Im Gespräch mit dem Minister ging es neben dem Thema Cybersicherheit auch um den Mangel an qualifizierten Fachkräften im IT-Bereich und wirtschaftliche Herausforderungen von Vereinen und zivilgesellschaftlichen Organisationen in der Corona-Pandemie.