Rückblick: Das war die 15. IT-Trends Sicherheit 2019

Am 27. März 2019 fand in der Stadtwerke Bochum Lounge des VfL Bochum Stadioncenters die 15. IT-Trends Sicherheit statt. Mehr als 300 Besucher und Branchenexperten tauschten sich in diesem Jahr zu aktuellen Themen rund um IT-Sicherheit für Unternehmen aus.

Hermann Banse, Vorstandsvorsitzender des networker NRW e.V., eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die Teilnehmer. In einem anschließenden Elevator-Pitch hatten alle Aussteller Gelegenheit, sich und die Vorträge des Kongressprogramms vorzustellen.

Danach zog Timo Gendrullis von der ESCRYPT GmbH mit seiner Keynote zum Thema „Sieben unbequeme Wahrheiten über Automotive Cyber Security“ die Zuhörer in seinen Bann. Der Leiter des Bereiches Consulting & Engineering Europe der Bosch-Tochter-Firma erklärte u.a. die Rolle automatisierter Bots und künstlicher Intelligenz beim Fahrzeugschutz.

Auch die anschließenden Vorträge in den beiden Foren fanden viel positiven Zuspruch vom Publikum. So ging es beispielsweise um IT-Notfallmanagement, Informationssicherheits-Managementsysteme und Cyber Security Awareness. Im Gründerforum veranschaulichten Start-Ups aus der Region ihre innovativen Ideen, wie beispielsweise die Entwicklung einer digitalen Signatur oder eine Lösung zur besseren Kommunikation zwischen Maschinen und Systemen in der Industrie 4.0. Sie nutzen zudem die Gelegenheit, sich an Ausstellerständen zu präsentieren, welche die Wirtschaftsförderung Bochum sowie der networker NRW finanziell unterstützten.

An den Ständen der Begleitausstellung informierten sich die Besucher über IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Kommunen. Ganztägig fand ein reger Austausch mit den kompetenten Ansprechpartnern der ausstellenden Unternehmen statt.

Der zweite Teil des Tages wurde eingeleitet mit einer Keynote von Markus Hartmann, Oberstaatsanwalt und Leiter der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC NRW). Er gab in seinem spannenden Vortrag einen Überblick über aktuelle Ermittlungsverfahren und Bekämpfungsansätze in der Strafverfolgung gegen Cyberkriminalität. Die folgenden Vorträge betrachteten Themen wie Social Engineering, DSGVO sowie Industrie 4.0. Auch das Gründerforum ging nach der Mittagspause in die zweite Runde.

Der Kongresstag klang aus mit der Auslosung des Gewinnspiels. Eine Reihe interessierter Besucher ließ sich auch die Stadionführung nicht entgehen.

Veranstalter und Organisationskomitee freuen sich auf die 16. IT-Trends Sicherheit im kommenden Jahr.

P.S.: Unter www.it-trends-sicherheit.de haben Sie die Möglichkeit, sich die diesjährigen Fachvorträge runterzuladen.