Stellungnahme: networker NRW begrüßt Entscheidung der Bundesregierung

Der networker NRW unterstützt die Entscheidung der Bundesregierung.

Wie gestern bekannt gegeben wurde, soll das neu geschaffene Amt der Staatsministerin für Digitales von der CSU-Politikerin Dorothee Bär übernommen werden. Der networker NRW begrüßt die Entscheidung, das neue Amt zu etablieren, um so bundesweite Rahmenbedingungen für die Digitalisierung zu schaffen.

Aus Sicht des networker NRW ist die Etablierung des Amts für Digitales ein notwendiger Schritt, um nach der Besetzung von Prof. Dr. Pinkwart als Minister für Wirtschaft und Digitales in Nordrhein-Westfalen, die Digitalpolitik auch auf Bundesebene zu festigen. So entsteht die Möglichkeit, der Digitalpolitik eine zentrale Koordinationsstelle und eine Stimme am Kabinettstisch zu geben.

„Als größter IT-Verband in NRW sehen wir in dem neuen Amt der Digitalministerin die Chance, unsere digitalpolitischen Ansätze und Ideen, von der Landesebene auf Bundesebene zu tragen. Dorothee Bär wünschen wir viel Erfolg für die neuen Aufgaben!“, so Hermann  Banse, Vorstandsvorsitzender des networker NRW.

Der networker NRW ist mit den Parteien des Landtags Nordrhein-Westfalen im kontinuierlichen Austausch zu digitalpolitischen Themen.