MEET-IT „Frozen“ bei der Logistic Services Essen GmbH

Wenn sich 3°C karibisch warm anfühlen

Mittwochnachmittag, 3° und es regnet ununterbrochen. Den knapp 15 Teilnehmern am MEET-IT „Frozen“ ist schon den ganzen Tag etwas kalt, so ungemütlich ist das Wetter. Trotzdem sind sie gerne der Einladung des Regionalforums Essen zur Logistic Services Essen GmbH nach Essen-Steele gefolgt. Herr Jähn, Geschäftsführer der LSE GmbH hatte sich dazu bereit erklärt, die Türen in sein Tiefkühl-Hochregallager für die networker NRW zu öffnen. Nachdem die Zahlen, Daten und Fakten erklärt worden sind, bekommt jeder eine dicke Jacke, die er zusätzlich über seine eigene Jacke anzieht. Und schon geht es in den Tiefkühl-Bereich, wo -20°C herrschen. Es ist eisig kalt, doch die Kälte ist tatsächlich erfrischend und das hochmoderne Lager sehr interessant. Die Teilnehmer löchern Herrn Jähn mit Fragen: Wie häufig sind Ihre Mitarbeiter krank? Wie lange kann man in dieser Kälte arbeiten? Die Teilnehmer bekommen einen interessanten Einblick in die Abläufe innerhalb des Lagers und staunen nicht schlecht, welche Warenmenge an Ihnen vorbei fährt. Als es dann auf dem Rückweg zum Sitzungsraum nach draußen, durch das nasskalte Wetter geht, ist es gar nicht mehr so kalt, im Gegenteil. Die 3°C fühlen sich angenehm warm an. Für die IT-Experten des networker NRW werden auch die Türen zum Serverraum geöffnet, wo man sich angeregt über die verwendete Software und IT-Sicherheit austauscht.

Der MEET-IT „Frozen“ klingt gemütlich in der nahe gelegenen Bar Celona Finca aus. Hier schmeckt das heiße Getränk an dem Abend besonders gut. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herrn Jähn und seine Mitarbeiter für die tolle Unternehmensführung.