Future Work, New Work, HR 4.0 – Was ist dran am Buzzwording für Führungskräfte?


Datum:

Heute, 12:00 - 18:00 Uhr

Terminbeschreibung:

Am Anfang war alles Multimedia, dann Internet und schließlich Digital – da durfte die Arbeitswelt der Zukunft, erst als HR 2.0, dann mit dem Aufkommen von Industrie 4.0 als Arbeit 4.0 - nicht fehlen. Der Blickwinkel und Definitionen sind viele - hier werden neue zeitliche und räumliche Freiheiten bei der Arbeitsleistung aufgrund breitbandiger Online-Vernetzung, Crowd-Working und die Abschaffung von Führungskräften genannt, dort die Übernahme von Routine-Tätigkeiten durch Software oder eine noch weiter vorangetriebene Arbeitsteilung. Klar ist damit, dass Vieles nicht klar ist und sorgfältig aus sehr verschiedenen Blickwinkeln abgeklopft werden muss.

Da diese Diskussionen stark aufbauen auf technologischen Veränderungen, die an vielen Stellen noch keineswegs klar sind, wie z.B. die Veränderungen bei den genutzten Endgeräten, bei der Vernetzung und Automatisierung, ist es geboten, zunächst einmal die Basis für die Prognosen zu Future Work bzw. HR 4.0 abzuwägen. Auf der Basis dieser Abwägung befasst sich der kommende Roundtable der Digital Trends-Reihe in Fortführung der bisherigen Roundtables zu diesem Thema mit der Frage, welche Veränderungen sich aus den technologischen Entwicklungen tatsächlich ergeben, wo also massives Potenzial für „Future Work“ besteht. Weitere Informationen zur Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie bei der deutschen ict + medienakademie.


Veranstaltungsort:

Düsseldorf

zurück zur Übersicht