IT-Trends DIGITAL & SICHER: Online-Stage Teil 2


Datum:

28.10.2020, 16:00 - 17:30 Uhr

Terminbeschreibung:

Im Juli musste die zunächst für den 31. März angesetzte und dann auf den 2. September verschobene diesjährige IT-Trends 2020: DIGITAL & SICHER im Bochumer Ruhrstadion endgültig abgesagt werden. Die Veranstalter Wirtschaftsentwicklung Bochum und networker NRW e.V. sowie die Sponsoren und Aussteller haben daher nach Alternativen zur Präsentation der aktuellen Informationen und Workshops rund um Digitalisierung und Informationssicherheit gesucht, die im Ruhrstadion in den vier Foren vorgestellt werden sollten.

Im Ergebnis ist ein verteilter Programmkatalog entstanden, der Ihnen unter dem Titel „IT-TRENDS 2020 DIGITAL & SICHER: ONLINE-STAGE“ vorgesehenen Inhalte sowie aktuell hinzugekommene Themen in wöchentlichen, maximal einstündigen Online-Beiträgen präsentiert. Im Anschluss an Vorträge und Workshops besteht für interessierte Teilnehmer die Möglichkeit zum B2B-Austausch in Breakoutrunden mit Vertretern der präsentierenden Unternehmen sowie anderen Teilnehmern.

Die Online-Events finden ab dem 7.10. außerhalb der Ferienzeit wöchentlich in der Regel mittwochs ab 16 Uhr statt. In der KW45 ist die Serie Programmpunkt der diwodo, der digitalen Woche Dortmund, und findet am Montag, den 02.11. statt. Technische Plattform wird in den meisten Fällen BigBlueButton sein, abhängig vom Referenten können aber auch andere Tools zum Einsatz kommen.

Wir hoffen, Ihnen auf diesem Wege das gewohnt informative und interaktive Erlebnis der IT-Trends zumindest ein wenig ersetzen zu können. Die Anmeldung erfolgt über XING.

Zum Thema:

Die Psychologie des Human Hacking – Welche Emotionen und Prinzipien Betrüger ausnutzen, um uns zu manipulieren

Jede Branche, jedes Unternehmen, jeder einzelne Mensch tickt unterschiedlich – und fällt auf unterschiedliche Tricks rein, wenn es um das Thema Cyberkriminalität geht. Denn die Angreifer nutzen unsere menschlichen Schwächen schamlos aus – mit immer perfideren Betrugsversuchen. Doch welche psychologische Taktik ist eigentlich am erfoglreichsten, wenn es um das Thema Social Engineering geht? Funktionert z.B. der Aufbau von Druck in einer Phishing-Mail besser als das Inaussichtstellen von Geld oder Rabatten? Oder schlägt doch das Ausnutzen der Neugier der Nutzer alle anderen Taktiken? Und gibt es firmen- und branchenübergreifende Trends? Und was können Organisationen aus diesen Erkenntnissen lernen, um den Hackern einen Schritt voraus zu sein? Basierend auf proprietären Daten aus Phishing-Simulationen und konkreten Fallbeispielen wird gezeigt, wo die größten Schwachstellen liegen – und wie man diese beheben kann. Hierzu wird auf den Erfahrungsschatz aus über 100 Kundenprojekten zurückgegriffen, bei denen Phishing-Simulationen durchgeführt wurden.

 

Als Diplom-Psychologe beschäftigte sich Dr. Niklas Hellemann schon früh mit dem Thema Social Engineering, u.a. mit den psychologsichen Hinterggründen von Betrugs- und Manipulationsfällen. Im Rahmen seiner Dissertation untersuchte er zudem das Klick- und Bewegungsverhalten von Kunden auf Online-Retailing-Webseiten. Als Experte für Phishing und Social Engineering ist der langjährige Unternehmensberater (Boston Consulting Group) gefragter Speaker auf Fachveranstaltungen, wie z.B. dem IT-Sicherheitstag NRW oder dem IT-Sicherheitskongress des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik. Als Geschäftsführer der SoSafe GmbH ist er verantwortlich für die Themen Marketing & Sales sowie die wissenschaftliche Fundierung der Angriffs-Inhalte.


Veranstaltungsort:

Online-Event

zurück zur Übersicht