IT-Trends DIGITAL & SICHER: Online-Stage Teil 4


Datum:

18.11.2020, 16:00 - 17:30 Uhr

Terminbeschreibung:

Im Juli musste die zunächst für den 31. März angesetzte und dann auf den 2. September verschobene diesjährige IT-Trends 2020: DIGITAL & SICHER im Bochumer Ruhrstadion endgültig abgesagt werden. Die Veranstalter Wirtschaftsentwicklung Bochum und networker NRW e.V. sowie die Sponsoren und Aussteller haben daher nach Alternativen zur Präsentation der aktuellen Informationen und Workshops rund um Digitalisierung und Informationssicherheit gesucht, die im Ruhrstadion in den vier Foren vorgestellt werden sollten.

Im Ergebnis ist ein verteilter Programmkatalog entstanden, der Ihnen unter dem Titel „IT-TRENDS 2020 DIGITAL & SICHER: ONLINE-STAGE“ vorgesehenen Inhalte sowie aktuell hinzugekommene Themen in wöchentlichen, maximal einstündigen Online-Beiträgen präsentiert. Im Anschluss an Vorträge und Workshops besteht für interessierte Teilnehmer die Möglichkeit zum B2B-Austausch in Breakoutrunden mit Vertretern der präsentierenden Unternehmen sowie anderen Teilnehmern.

Die Online-Events finden ab dem 7.10. außerhalb der Ferienzeit wöchentlich in der Regel mittwochs ab 16 Uhr statt. In der KW45 ist die Serie Programmpunkt der diwodo, der digitalen Woche Dortmund, und findet am Montag, den 02.11. statt. Technische Plattform wird in den meisten Fällen BigBlueButton sein, abhängig vom Referenten können aber auch andere Tools zum Einsatz kommen.

Wir hoffen, Ihnen auf diesem Wege das gewohnt informative und interaktive Erlebnis der IT-Trends zumindest ein wenig ersetzen zu können. Die Anmeldung erfolgt über XING.

Zum Thema:

3 R der DSGVO: Risikobewertung, Rechenschaftspflicht und Revision: Synergie und Nutzen für die Informationssicherheit

An verschiedenen Stellen fordert die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eine Bewertung der Risiken durch eine Datenverarbeitung. Dies ist im Zusammenhang der Einführung neuer Systeme und auch bei der Gestaltung der technischen und organisatorischen Maßnahmen erforderlich. Die Revision und Risikobewertung ist aufgrund der in der DSGVO verankerten Rechenschaftspflicht auch zu dokumentieren. Hierzu gehört auch der Aufbau eines Datenschutz-Managementsystems.

 

Da die Risiken aus Persperktive der betroffenen Perosnen (und nicht aus Sicht des Unternehmens) zu bewerten sind, können etablierte Bewertungsmethoden nicht ohne Weiteres genutzt werden; dennoch sind Synergien derIinformationssicherheit möglich. Innerhalb des vortrags soll eine bewährte Methodik vorgestellt werden:

  • Risikobewertung: Warum und wie?
  • Warum ein Datenschutz-Managementsystem?
  • Synergien und Nutzen im Unternehmen
  • Ein pragmatischer Ansatz zur Umsetzung

Tim Hoffmann ist Berater und Datenschutzbeauftragter der UIMC Dr. Vossbein GmbH & Co. KG. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre war er in diversen Unternehmen (insbesondere KMU) verantwortlicher Berater zum Datenschutz und zur IT-Sicherheit/Informationssicherheit.

Die UIMC Dr. Vossbein GmbH & Co. KG ist eine gesellschaftergeführte, mittelständische Unternehmensberatung mit den Kerngebieten Datenschutz und Informationssicherheit. Seit der Gründung 1997 liegt ein Schwerpunkt der Beratungstätigkeit auf der Konzeptionierung und Umsetzungsunterstützung von Informationssicherheits-Managementsystemen auf Basis von Best-Practice-Normen.


Veranstaltungsort:

Online-Event

zurück zur Übersicht